Buchrezension "Die weltweite Pfadfinderbewegung"

Ganz nah an den Anfängen und doch im Heute

Was ist in der pfadfinderischen Arbeit anders ist als in anderen Gruppen? Was haben alle Pfadfinderinnen weltweit gemeinsam? Was bedeutet „learning by doing“ praktisch in der Gruppenarbeit? Was gehört zu den Ritualen und Kennzeichen der Pfadfinder und Pfadfinderinnen weltweit?

Die Theologin Dr. Margret Peek-Horn, vielen im Bund besser bekannt einfach als Ma, hat dazu einen Überblick geschrieben, der auf knapp 70 Seiten grundlegende „Basics“ der pfadfinderischen Methode und Lebensweise darstellt und erklärt.

Gegliedert in drei große Einheiten erklärt Ma in „Die weltweite Pfadfinderbewegung“ zuerst das grundlegende Konzept der Erziehungsbewegung der Pfadfinderinnen, deren Ziele die „Förderung und Vervollkommnung des einzelnen, Entwicklung des Charakters“ und „Dienst am Mitmenschen“ sind.

Diesen Zielen unmittelbar zugeordnet ist die pfadfinderische Methode und – daraus resultierend – auch die pfadfinderische Lebensweise.

Detailliert werden die einzelnen Bestandteile der Methode und ihr innerer Zusammenhang dargestellt. Ausführlich widmet sich Ma dem Spiel als Grundlage des Pfadfindertums, erklärt seine grundsätzliche Wichtigkeit für das Leben des Menschen und seine konkrete Ausprägung im pfadfinderischen Leben.

Weitere wichtige Aspekte sind die Darstellung des Kleingruppensystems der Gilden sowie die Vorstellung pfadfinderischer Grundelemente wie „Gesetz, Wahlspruch, Versprechen, Gute Tat“. Sie erklärt und interpretiert diese Themen, verankert sie konkret in den Entwicklungstufen Jugendlicher, so dass diese auf den ersten Blick vielleicht „altmodischen“ Begriffe auch für heute aktive Leiterinnen in ihrer Bedeutung klar werden.

Aus ihrer eigenen reichen Erfahrung als Pfadfinderin der PSG erzählt sie von konkreten Erlebnissen und nennt Beispiele, die immer wieder illustrieren, was pfadfinderische Lebensweise sein kann.

Diesem Ziel dienen auch die vielen Photos, die dies immer wieder sehr schön einfangen.

Als Schlussteil finden sich Überlegungen zur pfadfinderischen Lebensweise als Lebensweg für Erwachsene auch über die Jugend hinaus.

Im Anhang stehen sog. „Basistexte“ im Originalwortlaut, z.B. Gesetz und Versprechen, so dass sich interessierte Leserinnen ein eigenes Bild von den Anfängen machen können.

Insgesamt ist es Ma gelungen, eine Handreichung zu schreiben, die alle wichtigen Bereiche und Elemente des Pfadfindertums erklärt. Angehenden und auch erfahrenen Leiterinnen, aber auch Menschen, die sich über dieses Thema zusammenfassend informieren wollen, kann  dieses kleine Buch eine gute Hilfe sein. Es ist allerdings kein Text, den man so mal eben nebenbei lesen kann, sondern er fordert volle Aufmerksamkeit beim Lesen. Die Broschüre könnte als „Hintergrundmaterial“ in der Aus- und Weiterbildung der Leiterinnen genutzt werden sowie zur Grundinformation für Nichtmitglieder dienen, die an pfadfinderischer Arbeit interessiert sind. Außerdem ist sie eine Art „Wissensspeicher“, der zeigt, auf welchen Grundlagen wir eigentlich aufbauen, wo unsere Wurzeln sind. Auf ihn kann man zurückgreifen, wenn eigenes Wissen nicht mehr ausreicht und/oder das Bedürfnis nach Mehr-Wissen stärker wird.

Die Broschüre kann bezogen werden beim Förderverein der Pfadfinderinnenschaft St. Georg „PSG“ e.V. für den Diözesanverband Köln. Wer eine Spende von 10,00 € geben möchte, kann sie überweisen an den Förderverein der PSG, Diözesanverband Köln, Pax Bank eG Köln BLZ 37060193, Kto 19498018.

Zurück